Ki-Bildgeneratoren liefern Stockbilder am Laufband, kostengĂŒnstig, gratis.

Aktualisiert am:

đŸ€– Nie wieder Stockbilder: KI-Bildgeneratoren – nur deine Phantasie bremst dich!

Was du lernen wirst

  • Was KI-Bildgeneratoren sind und wie sie funktionieren
  • Welche Möglichkeiten Text-zu-Bild-Generatoren bieten
  • Prompt Engineering fĂŒr Bilder-KI
  • Gefahren durch KI-Bildgeneratoren
  • KI-Bildbearbeitung

Einen Einblick in die eigene Seele darstellen, Àhnlich van Goghs Botschaft in Sternennacht. Dunkelbunte Spiralen, verschiedenartige Rechtecke und Linien wie Hundertwasser. Den verfeinerten Kubismus aus Picassos Feder schwingen; das alles bieten dir KI-Bildgeneratoren.

Doch noch mehr! Dank Text-zu-KI-Bildgeneratoren erstellst du auf Kommando Aufnahmen, als hÀttest du zusammen mit einem Fotografen samt teurer Kamera gearbeitet.

Erfahre,

  • welcher Anbieter sich lohnt,
  • wie du dir die richtigen Bild-KI-Kommandos erdenkst und
  • welche Gefahren lauern.
Glossar

Ein Glossar mit wichtigen Begriffen, die im Inhalt stehen.

  • Text-zu-Bild-KI-Generator: Text-zu-Bild-KI-Generator bezeichnet ein kĂŒnstliches neuronales Netzwerk, welches durch maschinelles Lernen Bilder durch Textbeschreibungen erstellt, erweitert oder manipuliert.
  • Prompt: Prompt bedeutet auf Deutsch Befehl und ist eine Anweisung in menschlicher Sprache, mit der eine KI fĂŒr ihre Aufgabe programmiert wird.
  • Natural Language Processing (NPL): Natural Language Processing (zu Deutsch: NatĂŒrliche Sprachverarbeitung) lĂ€sst Maschinen menschliche Sprache verstehen.
  • DALL-E (2): DALL-E 2 wird von OpenAI entwickelt und kann dank maschinellen Lernens Bilder anhand von Texteingaben generieren, erweitern oder manipulieren.
  • Midjourney: Midjourney generiert Bilder auf Textkommando. Der Dienst wird mittels Discord verwendet.
  • Stable Diffusion: Stable Diffusion ist ein Open-Source KI-Bildgenerator.

KI-Bildgeneratoren: KI-Stockbilder fĂŒr lau

Du hast folgendes in deinem Leben schon gehört:

Wir durchleben eine aufregende Zeit, voller technischer Revolution!

Ich jedenfalls habe diesen Satz mehre-dutzende Male gelesen, gehört, ja gedacht.


Die ersten Computer fĂŒr die Masse, die erste CD-ROM statt Diskette.
MP3-Spieler statt CD-Spieler, 1 Gigabyte an Speicher fĂŒr die Hosentasche in Form von USB-Sticks statt gebrannter DVD-Rohling.

Erscheinen der ersten handlichen Smartphones und dadurch ein Super-Computer fĂŒr die Chino-Tasche.

Jedes Mal mehr. Jedes Mal höher. Jedes Mal mindestens eine Evolution, die das Leben vereinfacht – oder auch nicht.

KI-basiertes wie ein Text-zu-Bild-Generator ist revolutionĂ€r. Eine UmwĂ€lzung bestehender Prozesse, AblĂ€ufe; Wegweiser in die Zukunft. Weckruf fĂŒr Philosoph wie Politiker. Wieso? Dazu kommen wir gleich!

Zuerst: Die Generatoren fĂŒr Bilddateien wandeln jegliche unserer Texteingaben in Bildnisse um. Diese Eingaben werden von KI-Experten als “prompt” bezeichnet. Prompts sind Befehle, im Fall der Bildgeneratoren: einfache oder komplexe Szenenbeschreibungen.

Schreibst du etwa, „Bananenkuchen Flotte im Orbit der Erde“, so berechnet die Maschine etwa folgendes Bild:

KI-Bildgenerator Bing Create von Microsoft, basiert auf KI-Modell DALL-E von OpenAI. Die Software benötigt wenige Worte und sie generiert Bilder wie dieses.

Dies Bild brauchte keine fĂŒnf Minuten; fertig.

Einerseits segnen diese Text-zu-Bild-Generatoren alle uns Content Creator mit kostengĂŒnstigem KI-Stockbild-Material zu jedem erdenklichen Thema – mit Ausnahmen! –, zu jeder Zeit.

Fotografen, Maler, Zeichner und Model sowie Influencer kann die KI-Revolution den Job kosten. Was, du glaubst, fĂŒr tolle Profilbilder braucht man Fotografen?

Lass dich ĂŒberraschen.

Die ersten von Robotern berechneten Bilder gewinnen lĂ€ngst an Kunstwettbewerben – wieso auch immer die Preise nicht rĂŒckwirkend aberkannt werden, sobald dieser Umstand herauskommt? Es gebe nĂ€mlich Preisgelder und wen wundert, wenn solche Wettbewerbe schließlich mit einer Flut an Material aus KI-Bildgenerator stammend geflutet werden, weil irgendwelche TikToker dies als Strategie fĂŒr das große Geld anpreisen.

Mittlerweile werden KI-Inhalte in immer mehr Bereichen als unerwĂŒnscht angesehen und gar nicht mehr angenommen.

Oder Instagram-Creator ĂŒbertölpeln andere Nutzer, indem sie KI generierte Portraitaufnahmen nutzen. Bildchen, die verblĂŒffend nach stark ĂŒberarbeiteten RAW-Aufnahmen ausschauen, als seien sie durch eine echte Kameralinse eingefroren wurden.

Eine Frage der Zeit, bis man ein Bildmodell mit eigenen Bildern trainieren kann und so unendlich Bilder der eigenen Person vor alle möglichen HintergrĂŒnde berechnen lĂ€sst.

KI-Bildgenerator Profilbilder von Bing Create (DALL-E 2)

KI-Bildgeneratoren revolutionieren Kunst, Fotografie, Malerei so wie wir sie kennengelernt haben.

Gewissermaßen lassen sie bekannte, beliebte, begrabene KĂŒnstler von den Toten auferstehen, nutzen deren Stil und kombinieren diesen mit anderen Objekten.

So ist es ein leichtes, den Stil von Hundertwasser, van Gogh, Picasso und wie sie alle heißen zu kopieren und mit eigenen Ideen verschmelzen zu lassen.

Generierte KI-Bilder mit Bing Create (DALL-E 2)

Alles ohne Anstrengung, bloß in dem wir einer Bilder-KI das Kommando geben, unser Bild im Stil von 
 wiederzugeben.

Wieso sollten etwa Content Creator wie Blogger nun noch teure Bildlizenzen kaufen, wenn sie kontextbezogene KI-Stockbilder nahezu gratis erhalten?

Und was wird schließlich aus Fotograf, Bildgestalter, Model und wer sonst noch in der Abfolge dieser Kette steht?

Es gibt erste Unternehmen, die setzen KI als Influencer oder gar CEO ihres Tochterunternehmens ein.

Es wird sich Ă€hnlich der Kutsche und der Handelskarawane verhalten. Beides fiel bekannterweise etwas anderem, etwas Neuerem zum Opfer. Das eine brauche ich nicht zu nennen und das andere, die Dampflok, die bedeutend gĂŒnstiger und schneller Waren auf Reisen schickte, ist ja ebenso lĂ€ngst eingetauscht, durch elektrische Triebfahrzeuge.

Jedes Zeitalter bringt was Neues und unseres bringt schwindelerregende Mengen an Neuheiten.

Und das sollte neben Philosoph genauso den Politiker nicht bloß wachrufen, sondern wachschĂŒtteln wie wachrĂŒtteln, Ă€hnlich ĂŒbertrieben wie es die Trickfigur im Trickfilm vermag, schĂŒttele sie den Trickapfelbaum.

Und wer meint; das hat doch Zeit, der blicke in eine Zeitung – das hatte wohl auch alles einmal Zeit.

Was sind KI-Bildgeneratoren?

Hörst du die Begriffe AI Art Generator, oder: AI Image Generator so spricht da wer ĂŒber einen KI-Bildgenerator.

Hierbei handelt es sich um moderne Software, die der kĂŒnstlichen Intelligenz zugeordnet wird. Eine Software mit einer Architektur die menschlichem Lernen nachempfunden ist; jedenfalls theoretisch.

KI-Bildsysteme erstellen schon lÀngst qualitativ hochwertige KI-Grafiken wie Werbebanner, Logos und Icons jeder Art.

Gewissermaßen erhalten wir alle hier die Chance kostenlose, einzigartige KI-Stockbilder zu generieren.

Folglich wirst du lesen und sehen, welche QualitÀt moderne KI-Bildbearbeitung und Bildgeneratoren aktuell erreichen.

Das Beste: Gleichzeitig erfÀhrst du, wie du im Handumdrehen selbst, qualtive KI-Bilder erzeugen kannst!

Videos und Dokus ĂŒber KI-Bildgenerierung

Hier findest du lehrreiche Videos zum Thema von KI-Bildgenerierung und Kunst.

Was machen KI-KĂŒnstler mit uns und unseren menschlichen KĂŒnstlern? Und welcher Gefahren unterliegt unsere Gesellschaft, wenn jeder von jedem Pornos erstellen kann? Wenn bald deepfake Klon-Diktatoren der westlichen Welt den Krieg erklĂ€ren? Das alles innerhalb keiner nennenswerten Zeit?

Fangen wir dann an, einfach alles fĂŒr unecht zu halten? Oder werden zweifelhafte Akteure die Leben vieler Unschuldiger ruinieren?

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der DatenschutzerklÀrung von YouTube.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der DatenschutzerklÀrung von YouTube.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der DatenschutzerklÀrung von YouTube.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der DatenschutzerklÀrung von YouTube.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der DatenschutzerklÀrung von YouTube.

Wie funktioniert ein KI-Bildgenerator?

Dank maschinellen Lernens können aktuelle Text-zu-Bild-Generatoren jegliche Art von Bildern erstellen.

Beispielhaft diene uns DALL-E von OpenAI. Dieses Modell wurde mithilfe des Sprachmodells GPT-3 (Generative Pre-trained) trainiert. GPT-3 verarbeitet menschliche Sprache, somit der Computer den Kontext versteht.

Das demonstriere ich dir anhand eines Beispiels. Gebe ich folgenden Befehl ein:

“3D Render Stadt der Zukunft, modern.”

Erhalte ich folgende vier Bilder in Bing Create:

Text-zu-Bild: KI imitiert unzÀhlige andere Werke und kreiert etwas anderes.

Ergebnis erinnert an Grafikstile von Battlefield 4, Watch Dogs und Thron.

Sieht ja nett aus, denkst du dir, aber geht da noch mehr?

Wie wÀre es als NÀchstes mit:

Ein Text-zu-Bild-KI-Modell wie DALL-E wirkt schon fast Zauber. Es liegt an einer Datenbank, die eine unzÀhlige, unglaubliche Menge an Bilddateien aus dem Internet analysiert hat.

Aus all diesen analysierten Dateien formt die Bildgenerator-KI neue Bilder. Und das tut sie rĂŒckwĂ€rts, indem es zufĂ€llige Pixel berechnet und durch Wahrscheinlichkeitsberechnung zusammensetzt. Der Entwickler nennt es Diffusions-Modell.

Das Diffusion-Modell funktioniert, indem es die zufĂ€lligen Pixelwerte in einem Bild berechnet und diese dann schrittweise anhand einer bestimmten Wahrscheinlichkeitsverteilung aktualisiert. Diese Aktualisierung wird mehrmals durchgefĂŒhrt, wodurch ein Prozess der Diffusion und Verfeinerung der Pixelwerte entsteht, dieser Prozess fĂŒhrt so zu hochwertigen, realitĂ€tsnahen Bildern.

Der Gestaltungs-Prozess von DALL-E lÀsst sich vereinfacht so darstellen:

  1. Nutzer schreibt einen Prompt: „Zeige mir einen Wolf in rotem Regenmantel, vor einem Haus mitten im Wald!“
  2. GPT versucht den Kontext des Prompts zu verstehen und fungiert als Text-Encoder, also Umwandler. Es wandelt den Text fĂŒr die gewĂŒnschte Darstellung um und gibt diese Umwandlung an den Decoder.
  3. Der DALL-E-Decoder versucht Muster zu erkennen, vergleicht Eingabe mit Beschreibung von Trainingsdaten und wandelt die entgegengenommenen Daten mithilfe des Diffusion-Modells zu einem Bild um und gibt dieses aus.
Wie funktioniert DALL-E? Prozess vom Prompt, Encoder, Decoder, Diffusion und Ausgabe.

Aber woher weiß DALL-E wie ein Wolf aussieht?

Wie eingangs erwÀhnt, der Text-zu-Image-Creator wurde mit einer unbekannten Anzahl an DatensÀtzen (Bildern) aus verschiedensten Quellen trainiert.

Heruntergebrochen: Forscher gaben DALL-E Bilder von einem Wolf, Regenmantel, Haus und Wald und schrieben unter jedes Bild eine spezifische Objektbeschreibung. Anfragen vom Nutzer in natĂŒrlicher Sprache, werden kodiert und dekodiert und mit Daten im Speicher verglichen. Schließlich folgt die Ausgabe.

Die Text-zu-Bild-Generatoren sind gewissermaßen KĂŒnstler der Imitation. Sie kopieren nicht Bild eins zu eins, doch verwenden sie deren Stile, Artefakte, Linien.

Jedoch besteht die Gefahr, dass eine vermeintliche Neukreation seinem Ursprungswerk zu sehr Àhnelt oder dass ein anderer Nutzer mit selben Prompt dasselbe Bild erhalten hat oder wird. Davor warnt etwa die Nutzungsrichtlinie von Bing Create.

Die Generatoren nutzen fremde Werke als Grundbausteine. Man liest bereits von Kreativen, die glauben, StĂŒcke ihrer Werke bereits wiedererkannt zu haben. Dies dĂŒrfte noch die ein oder andere Geschichte aus dem Gerichtssaal „generieren“.

Bisher ist Urheberrecht und durch KI erstelltes Werk kaum geklÀrt oder nicht vollends.

Zum einen kann eine KI nicht Urheber ihrer Werke sein – weil sie eben keine natĂŒrliche Person ist, zum anderen ist unklar, in welcher Höhe die sogenannte schöpferische Höhe fĂŒr den Nutzer ausfĂ€llt.

Wenn es jedoch nach OpenAI geht, bezogen auf Kreationen durch DALL-E, so erhalten Nutzer jegliche Rechte an ihren erstellten Werken, dĂŒrfen sie auch verkaufen. Voraussetzung ist: Nutzer hĂ€lt sich an die Richtlinien. Quelle: Kann ich die DALL-E Bilder verkaufen?

Welche Anbieter fĂŒr KI-Bildgeneratoren gibt es?

Der KI-Bildgeneratoren Markt verhÀlt sich Àhnlich dem der KI-Textgeneratoren.

Es gibt dutzende Anbieter, aber nur vereinzelte bauen nicht auf der API eines der grĂ¶ĂŸeren Unternehmen auf.

Die bekanntesten Modelle fĂŒr KI-Stockbilder, die auf deinen Befehl hin Bilder generieren, sind folgende:

  • Midjourney
  • DALL-E (2 & 3) + Bing Create
  • Stable Diffusion

Bei vielen KI-Bildgeneratoren erhÀlt der Nutzer pro Monat eine bestimmte Anzahl an Prompts kostenfrei. Die verhalten sich wie Credits und werden pro Anfrage verbraucht. Besitzt der Nutzer keine Einheiten der WÀhrung, so muss dieser welche kaufen oder einen gewissen Zeitraum abwarten.

DALL-E 2

DALL-E 2 von OpenAI mit der "Überrasche Mich"-Funktion. Roboter hĂ€lt einen Ballon in Wasserfarbe.
DALL-E 2 bei OpenAI.

DALL-E ist ein KI-Bildgenerator, der von OpenAI entwickelt wurde. Er kann aus Textbeschreibungen realistische Bilder erstellen. DALL-E 2, die neueste Version von DALL-E, kann sogar noch realistischere Bilder erzeugen. Nach Registrierung, bekommst du monatlich 15 Prompts an Nutzungen gratis, fĂŒr das weitere Nutzen zahlst du 15 $ fĂŒr 115 Prompts.

DALL-E (2) (OpenAI)Fakten
Veröffentlicht05. Januar 2021
HerstellerOpenAI
StandortSan Francisco, USA
PersonenSam Altman (CEO), Elon Musk (Co-founder)
FinanzierungMicrosoft, Reid Hoffman, Khosla Ventures
Nutzer> 3 Millionen
TechnologieDALL-E, DALL-E 2
PreisMonatlich freie Credits nur fĂŒr Mitglieder mit Anmeldung vor 6. April 2023 / 15 $ fĂŒr 115 Prompts

Am besten nutzt du einfach Bing Create. Die Eingabe ist auf Englisch beschrĂ€nkt. Mittlerweile unterstĂŒtzt der Bing-Bildgenerator auch Deutsch.

Bing Create von Microsoft: Ein gebrandetes DALL-E 2.
Bing Create, ein gebrandetes DALL-E.

Du erhĂ€ltst bei Bing tĂ€glich 25 neue Booster, die sich bis auf 100 StĂŒck stapeln. Mittlerweile erhĂ€lt man tĂ€glich neue Punkte, maximal bis 15 stĂŒck stapelbar. Das geschieht auch ohne tĂ€gliche Anmeldung. Hast du keinen Boost, so dauert das Erstellen der Bilder durch die KI eben lĂ€nger.

Bing Create nutzt die OpenAI-API.

DALL-E kann auf folgenden Webseiten erprobt werden:

OpenAI Labs (Auch Deutsch möglich)
Bing Create (bisher nur Englisch Jetzt Deutsch)

DALL-E 3: Neues Text-zu-Bild-Modell

Microsoft bietet seit dem 02.10.2023 DALL-E 3 gratis auf Bing Image Create an! Erfahre unten mehr!

Modern text-to-image systems have a tendency to ignore words or descriptions, forcing users to learn prompt engineering.

openai.com/dall-e-3

Bisher setzten generative Bildgeneratoren wie DALL-E vorraus, dass sich User mt dem System beschÀftigen, um qualitative Ausgaben zu erreichen.

Dies möchte OpenAi mit DALL-E 3 Àndern. Die neue Version der bildgenerierenden KI erstellt ihre Bilder noch genauer nach Vorgabe.

DALL-E 3 verfolgt jetzt die Prompts der Nutzer befehlstreuer.
Bild @ OpenAi

Neben der Befehlstreue, erhöht sich die BildqualitĂ€t und Texte können endlich generiert werden. Jeder von uns kennt diese unsinnigen, wenn ĂŒberhaupt leserlichen, Textpassagen auf Bildern vom DALL-E 3-VorgĂ€nger. Die neue Version schreibt leserliche und sinnige texte auf seine generierten Bilder.

DALL-E 3 packt es Textausgaben auf Bilder!
Bild @ OpenAi

Bilder erstellen mit DALL-E 3 können demnĂ€chst Nutzer mit gĂŒltigem Abo: nĂ€mlich ChatGPT Plus- und Enterprise-Kunden. OpenAI plant Dall-E 3 in ChatGPT zu integrieren.

OpenAI wirbt, jegliche Bilder, die Nutzer mit der neuen DALL-E-Version machten, können ohne Erlaubnis gedruckt, verkauft oder vermarktet werden.

DALL-E 3 (OpenAI)Fakten
Veröffentlicht02. Oktober 2023
HerstellerOpenAI
StandortSan Francisco, USA
PersonenSam Altman (CEO), Elon Musk (Co-founder)
FinanzierungMicrosoft, Reid Hoffman, Khosla Ventures
Nutzer> 3 Millionen
TechnologieDALL-E 3
PreisChatGPT Plus und Enterprise / gratis auf Bing Image Creator

DALL-E 3 kostenlos durch Microsoft Bing nutzen

UrsprĂŒnglich hieß es in der offiziellen DALL-E 3 Meldung, die neueste Version der Bilder-KI sei zahlender Kundschaft vorenthalten. Heute, den 02. Oktober 2023, bietet Microsoft die 3 Version von DALL-E gratis mit seinem Bing Image Create-Service an! Interessierte brauchen neben Zeit bloß ein Microsoft-Konto.

Was uns bei den DALL-E 3 Bildausgaben ins Augenmerk fÀllt: die Texte sind teilweise sinniger, als sie es in Version 2 waren. Jedoch besteht weiterhin Entwicklungspotenzial.

Mit Sicherheit hilft dir mein Generator fĂŒr Text-zu-Bild-KI-Prompts. Dieser, von mir programmierte, Generator inspiriert dich fĂŒr deine nĂ€chsten Bild-KI-Befehle. Geboten werden dir eine FĂŒlle an bildlich-kombinierbaren Begriffen, mit denen du dass Beste aus einer generativen KI-Bildrecheneinheit holst!

Stable Diffusion (2)

Stable Diffusion Beispiel: Ein Solarpark im Amazonas.

Stable Diffusion wirbt damit, die PrivatsphÀre wichtig zu nehmen, speichert eigenen Angaben nach weder Benutzerdaten noch Ein- oder Ausgaben. Es ist gratis nutzbar und Open-Source.

Die Ausgabeformate lauten

  • Stable Diffusion 1: 512 x 512 Pixel
  • Stable Diffusion 2: 768 x 768 Pixel
Stable Diffusion (2)Fakten
Veröffentlicht22. August 2022
HerstellerStabilityAI
Link(s)Open-Source (GitHub) / Stable Diffusion (Web)
Hardware-AnforderungDurchschnittliche CPU, 8 GB Grafikspeicher

Weitere Stable Diffusion-Anbieter

starryaiaqualxxArtBotartificial-art
Modell: Stable DiffusionModell: Stable DiffusionModell: Stable DiffusionModell: Stable Diffusion
Preis: Gratis (5 Credits tÀglich), ab 15,99 $ ~ 40 CreditsPreis: GratisPreis: GratisPreis: Gratis
starryai.comaqualxx StableHorde tinybots.netartificial-art.eu

Stable Diffusion XL

Mit Stable Diffusion XL (SDXL) liefert Stability AI ein Nachfolge Modell zum beliebten Open-Source KI-Bildgenerator Stable Diffusion 2.

Stable Diffusion XL liefert in sekundenschnelle Bilder.

Stable Diffusion XL (SDXL) Beispielbilder. Hochauflösend und realistisch. Auf den Bildern sind zu sehen: Eine Stadtkulisse mit einem Schild und der Aufschrift "Pretty Good"; bunte Donuts, eine blonde Frau, ein Clownfisch.
Beispielbilder fĂŒr Stable Diffusion XL (Bilder: Stability Ai)

Verbesserungen gibt es indes in der QualitÀt der Ausgaben. Die KI-Bilder wirken realistischer. Dies wird mittels Verfeinerungsmodell und höherer Auflösung erreicht.

Das Verfeinerungsmodell in Stable Diffusion XL generiert seine Bilder nĂ€mlich nicht, wie vorherige Versionen, bloß aus einem verrauschten Bild heraus. Sondern wurde das Modell trainiert, fehlerbehaftete Bilder zu reparieren oder zu skalieren. Außerdem steigt die Auflösung auf 1024 x 1024 Pixel (in Stable Diffusion 2 sind es 768 x 768 Pixel).

Stable Diffusion XL Modell: Das Basismodell erstellt aus einem verrauschten Bild ein unverfeinertes Bild. Diese wird an das Verfeinermodell weitergereicht und verfeinert. Anschließend wird es in ein hochauflösendes Bild skaliert.

Stable Diffusion XL Modell

  • Das Basismodell erstellt aus einem verrauschten Bild ein unverfeinertes Bild in den Maßen 128 x 128 Pixel.
  • Dieses Bild wird an das Verfeinermodell weitergereicht und verfeinert. Anschließend wird es in ein hochauflösendes (1024 x 1024 Pixel) Bild skaliert.

Stable Diffusion XL Verbesserungen

Stable Diffusion XL akzeptiert, besser gesagt: generiert nun auch mit kĂŒrzeren Prompt-Eingaben

Die AusgabequalitÀt wurde enorm erhöht (1024 x 1024 Pixel). Der KI-Bildgenerator kann Texte auf Bilder generieren (andere Generatoren erstellen phantasie Sprachen)

Beispiel: Stable Diffusion XL kann "Pretty Good" auf ein Bild generieren. Andere KI-Bildgeneratoren erstellen SatzgefĂŒge aus Phantasiesprachen.
Lesbarer Text durch generative Bilder-KI. Stable Diffusion XL macht es möglich.

Zeitig befindet sich das neue KI-Modell in der Erprobung, nachfolgend soll es wie die anderen Modelle, Open-Source werden und öffentlich via GitHub verfĂŒgbar sein.

Obendrein setzt der Entwickler auf eine Creative ML OpenRAIL-M-Lizenz uns erlaubt die kommerzielle Nutzung der Ausgaben.

Eine Demo zur neuen Stable Diffusion XL-Version findest du auf stablediffusionweb.

Stable Diffusion XL Beta im Web.
Stable Diffusion XL Beta im Web.
Stable Diffusion XL (SDXL)Fakten
VeröffentlichtAusstehend, Beta verfĂŒgbar
HerstellerStability AI
Link(s)ausstehend (GitHub) / Stable Diffusion XL (Web) / Huggingface.co (Docs)
Hardware-Anforderungfolgt

Stable Doodle: KĂŒnstliche Intelligenz verwandelt deine Skizzen in kunstvolle Bilder

Das Startup Stability AI kennen viele KI-Begeisterte, zeichnet sich das Unternehmen doch fĂŒr den Open-Source KI-Bildgenerator Stable Diffusion verantwortlich.

Stable Doodle errechnet aus Skizze und Prompt passende Bilder in kunstwerk QualitÀt. Hier sieht man ein Beispiel: Ausgegeben werden stets drei Beispiele.

JĂŒngst veröffentlich besagte Firma mit Stable Doodle einen neuen kĂŒnstlich intelligenten Bildgeneratoren, der aus minimalen Skizzen und Prompt wundersame Kunstwerke berechnet.

Stable Doodle Beispiele auf der Webseite demonstrieren die Eigenschaften der KI.

Stable Doodle basiert auf Stable Diffusion XL und soll aus Millionen von Datenabgleichen allerhand AuftrÀge vom Nutzer vergleichen, angleichen und errechnen können. Schlussendlich wird das Ergebnis prÀsentiert.

Auf der Projektseite findet jeder Interessierte eine Vorauswahl an Beispielen zu zweierlei Themen:

  • Landschaft
  • Möbel

Und mehrerlei Prompt-Beispielen.

Stable Doodle Skizzenfeld.

Das KI-Tool Stable Doodle eignet sich fĂŒr jeden, der sich kreativ austoben möchte. Aber Grafiker, KĂŒnstler dient dieses Tool fĂŒr ihr Prototyping.

Stable DoodleFakten
Veröffentlicht13.07.2023
HerstellerStability AI / Clipdrop
TechnologieStable Diffusion XL
WebStable Doodle

Midjourney

Midjourney Community Showcase. Landschaft, Katzen, FĂŒchse und eine Frau.

Midjourney ist ein weiterer KI-Bildgenerator, der vom gleichnamigen Unternehmen geschaffen wurde. Midjourney verwendet eine andere Technologie als DALL-E, um Bilder zu generieren.

Midjourney wird in Discord (eine Art Gruppen-Messenger) genutzt:

MidjourneyFakten
Veröffentlicht12. Juli 2022
HerstellerMidjourny Inc.
StandortSan Francisco, USA
PersonenDavid Holz (Founder)
FinanzierungKeine
Nutzer1 Million
TechnologieRegulĂ€r: V1 (Feb. ’22), V2 (Apr. ’22), V3 (Jul. ’22), V4 (Nov. ’22, V5 (MĂ€r. ’23);
Andere: –beta (Aug. ’22), test/tesp (Aug. ’22), Niji (Dez. ’22), Niji 5 (April ’22) { Zusammenarbeit mit Spellbrush. Dient zum Erstellen von Grafiken fĂŒr Animes/Illustrationen. }
Preisab 10 $ / Monat fĂŒr 200 Prompts

Midjourney

Seit April 2023 kann Midjourney nicht mehr kostenfrei genutzt werden. UrsprĂŒnglich schrĂ€nkte Midjourney die kostenfreie Nutzung ein. Man teilte seine Kreationen mit dem gesamten Chat-Raum.

Bei den Mitbewerbern wie OpenAI oder Bing Create darf man seine eigenen Werke alleine bewundern.

Prompts fĂŒr KI-Bildgeneratoren

Wie wir wissen, arbeiten Text-zu-Bild-Generatoren wie DALL-E mithilfe von neuralen Netzen, die natĂŒrliche Sprache verarbeiten. Hieraus erkennen wir: Das Befehlsdesign fĂŒr Bildgeneratoren mit KĂŒnstlicher Intelligenz funktioniert Ă€hnlich wie bei KI-Textgeneratoren.

Folglich beschĂ€ftigen wir uns mit dem Prompt-Engineering fĂŒr Text-zu-Bild-KI-Generatoren.

Jetzt
Testen

— Prompt
Generator

Teste jetzt den kostenlosen Prompt-Generator fĂŒr Text-zu-Bild-KI-Generatoren!

Wie erstelle ich echt wirkende Bilder mit KI-Bildgeneratoren?

Nun hieß es in der HauptĂŒberschrift; Nie wieder Stock! Obendrein habe ich dir bereits real und stark ĂŒberarbeitet wirkende Bilder gezeigt.

Jetzt erfÀhrst du, wie Bildgeneratoren echt wirkende Bilder ausspucken.

KI-Bildgeneratoren werden mittels Prompt (Befehl) angewiesen. Deshalb bezeichnet man sie auch als Text-zu-Bild-Generatoren.

Um das Erdenken, Entwickeln und Einsetzen solcher maschinellen Befehle fĂŒr sprach-verarbeitende KI (sowohl fĂŒr Text, Bild, Musik und vieles weiter) bildet sich gewissermaßen ein Berufsfeld: Das Prompt Engineering.

So schreibst du einen idealen Prompt fĂŒr KI-Bildgenerator

  1. Habe ein Ziel: Bevor du einen Prompt fĂŒr eine Bilder-KI schreibst, ĂŒberlege dir ein Ziel fĂŒr die Ausgabe. Was soll dein Bild beim Betrachter machen? Emotionen erzeugen? Welche?!
  2. Beschreiben einer Szene (Charakter(e), Handlung, Ort),
  3. Beschreiben von Eigenschaften (Tageszeit, LichtverhÀltnis, Wetter, Jahreszeit, Form, Zustand, Emotion),
  4. Stil-Beispiel wie das Bild erstellt werden soll: durch ein Kameramodell, Tusche, Öl, Namen eines KĂŒnstlers.

Beispiel:

Eine Frau sitzt in ihrem Studio, hÀlt einen Pinsel und schaut in die Kamera. Grelles Tageslicht. Das Portrait wurde mit einer Canon 550d geschossen. 105mm Linse, Blende f/1.8, Verschlusszeit 1/80s und SeitenverhÀltnis 4:3.

A woman sits in her studio, holding a brush and looking up at the camera. brigth day light, portrait Shot on Canon 5D, 105 mm, f1.8, 1/80s, 4:3

Google Bard oder ChatGPT fĂŒr viele weitere Prompts:

Google Bard: „Act as a Prompt generator for Text-to-Image-Generators, theme: [City]”

ChatGPT: „Agiere als Prompt-Generator fĂŒr Text-zu-Bild-Textgeneratoren fĂŒr [Thema], das Bild soll [Eigenschaften] aussehen.“

Wörter fĂŒr Bild-Generator-KI Prompts

Hier habe ich fĂŒr dich Worte aufgelistet, die dir bei der Bildgestaltung mit KI nĂŒtzen.

Formen, Strukturen, Beschaffenheit

Wortliste KI-Bildgenerator (Struktur, Formen, …)
Kurvenreich, wirbelnd, organisch, wild, turbulent, fließend, amorph, natĂŒrlich, verzerrt, uneben, zufĂ€llig, ĂŒppig, chaotisch, turbulent, erdig, ungeplant, zufĂ€llig, experimentell
Monumental, imposant, streng, geometrisch, geordnet, eckig, kĂŒnstlich, Linien, gerade, rhythmisch, komponiert, vereint, menschengemacht, Perspektive, minimalistisch, Blöcke, wĂŒrdevoll, robust, definiert
Verziert, zart, ordentlich, prÀzise, detailliert, opulent, verschwenderisch, elegant, verziert, fein, kunstvoll, genau, kompliziert, akribisch, dekorativ, realistisch

Emotionen

PositivNegativ
ruhig, leicht, heiter, entspannt, gemĂŒtlich, tröstend, ruhig, beruhigend, subtil, zart, pastell, Ă€therisch, balsamisch, elegant, mild, farbenfroh, temperamentvoll, energisch, lebhaft, gesĂ€ttigt, ekstatisch, hell, reich, fröhlich, romantisch, ausdrucksstark, aufregend, frech, heiß, leidenschaftlich, mutig, intuitivtraurig, dĂŒster, gedĂ€mpft, melancholisch, dĂŒster, traurig
dĂŒster, blass, traurig, verwaschen, trist, gedĂ€mpft, mĂŒde, entsĂ€ttigt, grau, gedĂ€mpft, matt
trist, mĂŒde, deprimierend
bedrohlich, dĂŒster, abweisend, eindringlich, höllisch, stĂŒrmisch, apokalyptisch, finster, gespenstisch, schattig, entnervend, erschĂŒtternd, schrecklich, schockierend, entsetzlich
scheußlich, gruselig, erschreckend

Illustration

ArtEigenschaften
StilSkizze, Malerei, Karikatur, Kunst, Sketch, Holzschnitzerei, Steinhauerei, Gestaltung, Anschaumaterial, Infografik, Journal, Poster art, Kohlezeichnung,
Werkzeug/MaterialBleistift, Kugelschreiber, Pinsel, Tinte, Öl, Wasserfarben, Kreide, Tusche, Buntstift, Acryl, Wachsmalstift, Pastell
BeschaffenheitDetailliert, Kontur, Angedeutet, GlÀnzend, Matt, Farbenfroh
Stil IIVektor Grafik, Kollage, 3D Render, Low Poly, Sticker, Digital Art, ÖlgemĂ€lde, Papierschichten, Gezeichnet, Gemalt, Kinderzeichnung, Isometrisch, Screenshot, Unreal Engine, CryEngine, 8k Auflösung, Konzeptgrafik, HDR, Pop Art, Storybook, Story Canvas;

Charakter-Referenz-Blatt (Charakter, Film), Pixelart, Comic Art, Anime;

Explosionszeichnung, Bedienungsanleitung (Technik, MöbelstĂŒck, 
), Pflanzen (Botanik) Zeichnung, Wissenschaftliches Diagramm, Diagramm, Patentzeichnung, Blaupause
Im Stil von …Pixar, Studio Ghibli, South Park;

Leonardo Da Vinci, Vincent van Gogh, Friedensreich Hundertwasser, Pablo Picasso, Claude Monet, Albrecht DĂŒrer, Rembrandt van Rijn, Jan Vermeer, Michelangelo, Salvador Dali, Wassily Kandinsky, Paul Klee, Frida Kahlo, Gustav Klimt, Edvard Munch, Pierre-Auguste Renoir, Bansky, Takashi Murakami, Yayoi Kusama
Stil III und EpochenRomanik, Gotik, Renaissance, Barock, Rokoko, Klassizismus, Biedermeier, Historismus, Jugendstil, Art déco. Bauhaus, Sturm und Drang, Expressionismus, Post-Apokalypse, Apokalypse, Futurismus, Impressionismus, 20. Jahrhundert, Jahrhundert, Kubismus (Picasso), Dunkelbunt (Hundertwasser)
MaterialKabel, Plastik, Nudeln, Perlen, Federn, Glass, FlĂŒssiges Metall, Metall, Kristall, BĂŒroklammern

Fotografie

ArtEigenschaften
StilNahaufnahme, Distanzaufnahme, Weitwinkelaufnahme, Fischaugeaufnahme, Schwarz-Weiß-Aufnahme, Überbelichtet, Unterbelichtet, Infrarot, low-light, weicher Fokus, medium shot, mid shot, long shot, wide shot, full shot, HDR, Profilfoto, Portrait, 8k Auflösung, 4:3, 2:3, 5:3, 9:16, Bokeh
Objektiv50mm f/1.8, 125mm f/8.0, 30mm f/3.5
Blendef/1.8 – f/25.0 +++
Verschluss
1s
0.5s
1/30s
1/80s
+++
ZeitGoldene Stunde, Blaue Stunde, Morgensonne, Abendsonne, Mittag, Abend, Nacht
LichtWarmes Licht, 2800k
Kaltes Licht, 5000k
Kamerablitz Fotografie
Farblicht (rot, gelb, blau, 
)
Hintergrundbeleuchtung (Kontur Leuchten)
Studio (Studioaufnahme)
WetterSternenklar, Nebelig, Sonnig, Regnerisch, StĂŒrmisch, Katastrophal
WinkelFoto von oben
Foto von unten, Froschperspektive
Luftaufnahme, Drohnenaufnahme

KI-Bildbearbeitung

Neben KI-Bildgeneratoren bietet sich auch die KI-Bildbearbeitung an. OpenAI zeigte, wie man einem Bild einfach per Textbefehl etwa ein neues Objekt einfĂŒgen könne.

Dazu zeigte man das Bild eines Schwimmbeckens. Anschließend wurde ein Bereich im Bild markiert und der Befehl gegeben, dass im markierten Bereich ein Flamingo sei (inpainting). Das geschah; die KI fĂŒgte einen Schwimmreif in Form eines Flamingos ein.

KI-Bildbearbeitung wird Bildverarbeitung fĂŒr jeden ermöglichen. Niemand wird sich mit großen Aufwand in die Technik hineinarbeiten mĂŒssen. Kein Versinken mehr in verschiedene, unĂŒbersichtliche MenĂŒ-Reiter. Niemand muss mehr jedes Pinsel-Tool in- und auswendig kennen.

KI-Bildbearbeitung bietet noch mehr als nur dem HinzufĂŒgen von einzelnen Objekten: Es werden Bilder lĂ€ngst verstorbener KĂŒnstler erweitert, indem HintergrĂŒnde hinzugemalt werden (outpainting). Diese Funktionen sind in DALL-E fĂŒr jeden verfĂŒgbar.

DALL-E Edit: Bildbearbeitung mit OpenAIs Bilder-KI

Wie bereits eingangs dieses Kapitels gelesen; DALL-E bietet die Möglichkeit eigene Bilder zu ĂŒberarbeiten, nĂ€mlich mit der Edit-Funktion.

Wie folglich auf Bild zu erkennen ist, laden wir hierzu ein bestehendes Bild hoch. Hier ergeben sich jedoch EinschrÀnkungen: Bildnisse von Menschen, die nicht von DALL-E stammen, können nicht hochgeladen und bearbeitet werden.

Mit dieser EinschrĂ€nkung versucht OpenAI sogenannten Deep-Fakes – die der HerabwĂŒrdigung von Personen dienen – zuvorzukommen.

Die KI-Bildbearbeitungsfunktion von DALL-E bietet drei Optionen fĂŒr die Umgestaltung einer Bilddatei:

  • Inpainting: Hiermit kann ein Bildteil mittels Radierer gelöscht und mittels Prompt befĂŒllt werden.
  • Outpainting: Hiermit kann ein Bild mit zusĂ€tzlichen Weiß-Raum mittels Prompt erweitert werden.
  • Variations: Mit Variationen können auf Grundlage eines hochgeladenen Bildes Ă€hnliche Ausgaben erzeugt werden.

DALL-E Edit: Variationen

Wir schauen uns zuerst die Option der Variationen an und lassen uns auf Grundlage eines von DALL-E erzeugten GemĂ€ldes mit einer Burg, Ă€hnliche Ausgaben erzeugen. Dies sieht folgendermaßen aus:

  1. Wir wÀhlen den Upload
  2. Wir uploaden ein Bild
  3. Wir wÀhlen einen Ausschnitt mittels crop
  4. Wir wÀhlen generate variations
  5. Nach dem Laden erhalten wir 4 weitere Bilddateien

DALL-E Edit: Inpainting / punktuelle Bildmanipulation

Die Inpainting-Option wurde oben bereits visuell gezeigt; schauen wir uns die Möglichkeit nochmals nÀher an.

  1. Wir verfahren wie im Abschnitt variations und wÀhlen die Option Edit Image
  2. Unser Bild öffnet sich in einer Ansicht fĂŒr die Bearbeitung und uns steht jetzt die Möglichkeit bereit, Teile des Bildes wegzuradieren
  3. Radieren wir, so tut sich ein transparenter Bereich auf; dies dĂŒrfte jedem bekannt vorkommen, der sich schonmals mit einem Tool wie Paint.net oder Gimp vertraut gemacht hat
  4. Die Prompt-Eingabeaufforderung ploppt ins Bild und erwartet jetzt eine Eingabe; betrachte die Bilder

Das Radieren lĂ€sst sich prĂ€ziser mittels Bildbearbeitungs-Programmen vornehmen. Etwa mit Photoshop oder Gimp. Eine weitere Option ist Photopea; ein Online-Tool fĂŒr die Bildbearbeitung.

Neben dem Radierer und gezielter Bild-Manipulation können wir Bilder erweitern:

DALL-E Edit: Outpainting / Bilder erweitern

Die Outpainting-Option dient der Erweiterung von Bildern. Diese großartige Möglichkeit demonstrierte OpenAI bereits an Bildern lĂ€ngst verstorbener KĂŒnstler.

Bildbearbeitung mit der KI: DALL-E Outpainting bietet an, bestehende Bilder zu erweitern. Hier am Beispiel der Mona Lisa von Leonardo da Vinci.

Wir testen die Funktion der Bilderweiterung anhand der Mona Lisa, dieser weltbekannte Klassiker stammt von Leonardo da Vinci.

  1. Mittels Photopea erstellen wir einen 1024×1024 Arbeitsbereich
  2. Anschließend fĂŒgen wir ein Abbild der Mona Lisa ein, verkleinern es
  3. Wir exportieren die Datei als .png
  4. Wir laden die Datei in DALL-E hoch
  5. Wir ĂŒberlegen uns einen Prompt
  6. Wir wÀhlen aus den Variationen aus

Diese Funktion lÀsst sich beliebig oft wiederholen.

FĂŒr die Outpainting Funktion mĂŒssen bestehende Bilder erst einmal in ein 1024x1024 messendes Bild eingesetzt werden. Der Hintergrund muss transparent sein!
Anschließend kann ein bestehendes Bild mit transparenten Umriss bei DALL-E hochgeladen, mittels Prompt erweitert werden!
Bildmontage mittels DALL-E: Beispiel fĂŒr eindrucksvolle KI-Bildbearbeitung.

Beispielhaft durchlaufen wir den Prozess nochmals mit dem Öl-GemĂ€lde vom Beginn.

Midjourney Vary

KI-Bildbearbeitung mit Midjourney funktioniert ab sofort; denn Midjourney erhĂ€lt mit der neuen Funktion namens „Vary“ eine Art Inpaint-Funktion. Mit Vary können Gebiete in einem Bild markiert und auf Befehl ĂŒberarbeitet werden.

Hierzu wĂ€hlt der Nutzer ein vorhandenes Bild und einen sich hierauf befindlichen Bildausschnitt und lĂ€sst entweder Midjourney den Ausschnitt Ă€ndern oder der Nutzer gibt via Befehl ein zu generierendes Element fĂŒr jenen Bereich an.

Midjourney Vary; bearbeite Bilder mittels KI; Inpaint-Methode.

Microsoft Designer

Microsoft Designer setzt auf DALL-E und soll scheinbar Canva und Express attackieren – nur Designer ist noch sehr abgespeckt.

Mithilfe von Microsoft Designer können wir etwa Bilder per Textbefehl fĂŒr Instagram, Videos oder Blogs erzeugen. Die Bilder werden dabei mit Gestaltungseffekten ĂŒberzogen.

Wir können sowohl eigene Bilder fĂŒr die Bearbeitung verwenden, als auch Computerberechnete entstehen lassen.

Leider können eigene Bilder bisher nicht im Designer selbst bearbeitet werden, etwa indem Objekte wie Schiffe oder dergleichen hinzugefĂŒgt werden. Möglicherweise folgt diese Funktion noch.

Aktuell möglich ist, Motive aus den HintergrĂŒnden zu schneiden oder den Hintergrund milchglasartig verschwimmen zu lassen.

Schauen wir uns die Funktionen an.

Beispielsweise:

Brauchen wir ein Bild fĂŒr Instagram, so rufen wir Microsoft Designer auf und fĂŒgen einen entsprechenden Text-zu-Bild-Befehl ein.

Anschließend kann eines der vorgeschlagenen Bilder weiterverwendet werden, indem wir es anwĂ€hlen und anschließend auf Customize Design klicken.

Dann dĂŒrfen wir die Bilder bearbeiten, indem wir Grafiken, Textfelder verrĂŒcken, austauschen – etwa mit eigenen – oder Bewegung mithilfe kleinerer Videos einfĂŒgen. Daneben können Motive aus HintergrĂŒnden geschnitten werden, oder HintergrĂŒnde werden verschwommen gemacht.

KI-Bildbearbeitung mit Microsoft Designer

Anschließenden lassen sich die Ergebnisse als Bild- oder Video-Datei speichern.

Aktuell steckt Microsoft Designer in den Kinderschuhen. Spannend wird es, falls der Redmonder tatsĂ€chlich versuchen sollte Canva oder Adobe Express von ihren RĂ€ngen zu stoßen. Die OberflĂ€che jedenfalls lĂ€sst diese lamgfristige Absicht vermuten.

Gefahren durch Text-zu-Bild-KI-Bildgeneratoren

KI-Bildgeneratoren liefern nicht nur Unterhaltung und erstaunliche KI-Kunst, ebenso Gefahren.

Seit Jahren schweben Begriffe wie “Cyber-Mobbing” oder “Deep Fakes” durchs Netz. Zuletzt etwa machte ein Bild von Donald Trump aufmerksam, welches Trump zeige, wie er verhaftet wird. Oder der Papst, wie er ungewöhnliche Kleidung trĂ€gt. Diese Bilder wurden mit Midjourney geschaffen.

Möglicherweise könnten Kriminelle, Mobber und dergleichen Text-zu-Bild-Generatoren (beispielsweise Open-Source-Modelle) fĂŒr ihre Übeltaten nutzen.

  • Etwa Desinformationskampagnen, dienlich dem Rufmord des Opfers
  • Fake-Nacktbilder von Mitmenschen
  • Fake-Videoanrufe (Enkeltrick)
  • Fake-IdentitĂ€ten
  • Menschenfeindlichkeit

Weiterhin stehen die Urheberrechte im Mittelpunkt. Wem gehören die Bilder, was ist mit den Ursprungswerken und deren KĂŒnstler?

Alles ungewiss.

Fazit

Jetzt weißt du, wie du echt wirkende KI-Stockbilder mittels Text-zu-Bild-KI erstellst. Damit kannst du in Zukunft schnell und gĂŒnstig an Bildmaterial gelangen.

Jedoch bleiben Fragen: Beispielsweise zum Thema Urheberrecht.

Influencer, Fotografen und Models geraten irgendwann in Konkurrenzdruck – wenn sie es nicht lĂ€ngst sind. Erste Unternehmen testen bereits kĂŒnstliche Influencer.

Selbstredend werden Maschinen und Persönlichkeiten koexistieren. Das tun Kutsche, stationĂ€rer Einzelhandel und wie sie alle vom VerdrĂ€ngungsdruck geplagten heißen mögen. Nur leiden tun sie darunter.

Und bei der wahnsinnigen Geschwindigkeit der jĂŒngsten Entwicklungen dauert es vielleicht nicht mehr lange, bis ein Chatbot etwa GesprĂ€chstherapie, VorstellungsgesprĂ€ch oder einfache Schreibtischarbeit ĂŒberflĂŒssig macht. Oder eben Kamera und FĂ€higkeiten in Photoshop (daran wird bereits gearbeitet, Objekte einfĂŒgen/ausblenden auf Sprachbefehl!)

Passend zum Weiterlesen

Weitere Informationen und Quellen

Wikipedia – Textgeneratoren

Canva – KI-Text-Image-Generator Beispiel

Promptbard (FX)

HĂ€ufige Fragen

đŸ€– Wie ein Bild mit KI-Bildgenerator erstellen?

Damit du ein Bild mithilfe eines KI-Bildgenerators erstellen kannst, musst du dir einen Anbieter aussuchen.

Beispielsweise gibt es empfehlenswerte:

  • DALL-E
  • Stable Diffusion
  • Midjourney

Melde dich beim Dienst deiner Wahl an und versuche die Gebilde deiner Phantasie in Worte zu fassen!

đŸ€– Wie kann ich ein echt wirkendes Bild mit KI-Bildgenerator erstellen?

Damit Bildgeneratoren wie DALL-E oder Midjourney realitÀtsnahe Bilder erzeugen, nutze folgende Vokabeln und SÀtze:

  • Hyperrealistic
  • [BeschreibungSzene] shot on a Canon, 1/80s, 105mm, f1.8, 4:3

đŸ€– Mit welchen Prompts erstelle ich gute KI-Bilder?
Wie finde ich die passenden Prompts fĂŒr meine Bildideen?

Beschreibe so bildhaft wie möglich, somit erhÀltst du bessere Ergebnisse.

Nutze Eigenschaften wie: real, leicht, beruhigend, echt, zart, anmutig, weich, lebhaft, hell, dynamisch, farbenfroh, fröhlich, frech, aufregend, bunt, …

Nutze Zeitwörter: Laufen, Gehen, Erklimmen, Springen, Schwirren, Flimmern, Tanzen, …

Nutze Hauptwörter: 80er, Monument, Klippen, Anker, Cyberpunkt, …

Passende Prompts kannst du dir etwa durch ChatGPT oder Google Bard ausgeben lassen. Fordere die Chat-KI auf, sie agiere nun an wie ein Promptgenerator fĂŒr Text-zu-Bild-KI und soll dir Tipps fĂŒr Bilder zum Thema XYZ geben.

đŸ€– Was darf ein KI-Bildgenerator kosten?

Angebote liegen zwischen 10 $ und 30 $; kostenlos nutzbar ist etwa Bing Create von Microsoft, du erhÀltst tÀglich neue Booster, selbst wenn du dich nicht anmeldest.

Die Booster stapeln sich bis 100 StĂŒck und sorgen dafĂŒr, dass der Prozess schneller ablĂ€uft. Hast du keinen Boost musst du halt lĂ€nger warten. Aber nutzt dort DALL-E kostenlos und unbegrenzt.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 112

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

 


Diesen Artikel schrieb:

Beitrag veröffentlicht

in

,

von