Blog Tipps

SEO-Plugins für WordPress: Für mehr Sichtbarkeit im Netz

WordPress Logo

Wer ganz Oben mitspielen möchte, der muss dafür auch was tun! Wie du deine WordPress-Installation für Suchmaschinen optimieren kannst und worauf du achten musst, erfährst du hier! Die besten SEO-Plugins für dein WordPress, haben wir gefunden!

Welche SEO-Plugins für WordPress

Mehr Sichtbarkeit in den Suchergebnissen von Google bedeutet mehr Traffic! Genau deshalb sollte SEO-Optimierung das wichtigste – natürlich nach deiner Content Pflege – deines Blogs sein. Obwohl WordPress sehr freundlich mit Suchmaschinen umgeht, schaden bestimmte Optimierungsansätze nie. Im WordPress „Plugin-Store“ warten unzählige SEO-Plugins auf dich und sie alle bieten manuelle als auch halbautomatische Suchmaschinenoptimierung – die einen mit mehr und die anderen mit weniger Qualität. Und welche du Einsetzen solltest und welche nicht, erfährst du hier im Folgenden – denn wir verschaffen dir einen Überblick.

WordPress SEO-Plugin by Yoast

seo-plugin-wordpress-yoast
SEO Plugin by Yoast (quelle: wordpress.org)

Das SEO-Plugin by Yoast ist besonders nutzerfreundlich und hilft dir bei nahezu allen OnPage-Optimierungen, wie Titel, Descriptions und Meta. Der Entwickler Yoast bietet eine umfangreiche Anleitung für Einsteiger.

Hier geht’s zum WordPress SEO-Plugin by Yoast

SEO Bilderoptimierung: SEO friendly Images

seo-plugin-wordpress-seo-friendly-images
SEO-Plugin; SEO Friendly Image (quelle: wordpress.org)

Am besten bearbeitest du die Alt- und Title-Tags deiner Bilder. Dies bietet sich aber nicht immer an, da Zeit auch Geld ist: Hier hilft SEO Friendly Images. Dieses SEO-Plugin bearbeitet alle Bilder nach vorgegebenen Optionen um Alt- und Title-Tags.

Bilderverkleinern: WP Smush.it

seo-plugin-wordpress-smush-it
SEO Plugin: Smush.it (quelle: wordpress.org)

Große Bilder ziehen die Ladezeit deiner Webseite in den Keller – und noch tiefer! Dieser Umstand verschwendet nicht nur die Zeit deiner Besucher, sondern wirkt sich auch negativ auf dein Ranking aus. Das SEO-Plugin WP Smush.it reduziert die Größe aller Bilder automatisch mittels Yahoo Smush.it.

WordPress Umleitung: Redirection

SEO-Plugin Redirection (Quelle: WordPress.org)
SEO-Plugin Redirection (Quelle: WordPress.org)

Solltest du einmal an der Permalinkstruktur feilen, treten oft 404-Fehler auf. Gerade bei großen Projekten ein Problem: Abhilfe schafft das Plugin Redirection, mit dem du manuell oder automatisch 301-Weiterleitungen aufsetzt.

Das waren bestimmt nicht alle SEO-Plugins für WordPress, aber jene, die wichtig für den Anfang sind – und viel Arbeit einsparen. Welche nutzt du?

0 Kommentare zu “SEO-Plugins für WordPress: Für mehr Sichtbarkeit im Netz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.