Blog News

Google Domain: Neuer Dienst im G-Universe

Google Domain

Ab sofort bietet Google auch Webadressen an. Mit „Google Domain“ startet der neue Dienst in den Vereinigten Staaten jetzt richtig durch. Erfahre hier, was Google dir zukünftig anbieten wird!

Google Domain: Googles neuer Dienst

Das erste Mal, als ich auf Google Domain aufmerksam geworden bin, war mitte 2014. Damals hatte Google einen geschlossenen Testlauf mit einem eigenen Domainhandel begonnen; seit Mitte dieser Woche nun dürfen fast alle daran teilnehmen. Ja nur fast: Erst dürfen — wie so oft — ausschließlich US-Bürger den neuesten Google Dienst nutzen.

Google Domain
Google Domain; Der neue Dienst im G-Universe. Hier erfährst du mehr darüber (Bild: Google.com/Blogkurs)

Leider enttäuscht mich Googles Angebot: Ich war felsenfest überzeugt, dass Google den Domainmarkt aufwischen — richtig gelesen: Aufwischen! — würde; aber Pustekuchen.

Google Domain bietet genau das, was andere Provider auch bieten; oder vielleicht doch nicht ganz?

Google Domain: Standard Domain zum Standard Preis

Enttäuschend: Auch bei Google gibt es nur Standard Domain zum Standard Preis. Eine .com-Adresse als Beispiel kostet dort 12 US-Dollar das Jahr. Die neueingeführten Domains wie die .Berlin-Adresse schlägt mit 30 US-Dollar für ein Jahr zu Buche.

Ganz wie beim Rest der Marktführer im Domainhandel. Vielleicht überzeugen ja die Zusatzangebote?

Google Domain: Zusatzangebot

Jede Domain von Google erhält 100 Subdomains. Die dürfen sowohl für E-Mails als auch Weiterleitungen eingesetzt werden. Selbstverständlich haben Kunden vollen Zugriff auf die DNS-Records.

Also wieder Dinge, die mir jeder andere Provider bietet. Dann gibt es da aber doch was: Die ,,private Registration,, mit der anonyme Domains möglich sind. So sind Daten des Inhabers vor Whois-Anfragen geschützt.

Eine nützliche Funktion, die es hier in Deutschland wohl leider nicht geben wird — besonders angesichts der bevorstehenden Vorratsdatenspeicherung.

Hier klicken, für mehr Infos zu Google Domain.

Fazit

Lohnt sich Google Domain jetzt?

Nein, lautet meinen Antwort. Googles Versuch, in den Domainhandel einzusteigen kommt erstmal recht spät und zweitens zum größtmöglichen Preis: Es ist zu teuer.

Als ich von Google Domain gehört hatte, war ich von einem Preiskampf überzeugt; aber diesen scheint Google nicht anstreben zu wollen.

Deshalb: Wieso jährlich 12 Euro für eine .de-Domain zahlen, wenn ich sie auch für etwa 4 Euro im Jahr haben kann?

Wie findest du Google Domain? Wirst du es nutzen? Glaubst du, dass die Google Domains bessere Chancen im Suchmaschinen-Ranking bekommen werden? Schreib deine Meinung jetzt in die Kommentare!

4 Kommentare zu “Google Domain: Neuer Dienst im G-Universe

  1. TanjasBunteWelt

    Hei Hendrik, davon höre ich jetzt das erste Mal, scheint aber, das ich eh nichts versäumt habe ;-)
    Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag.

    • Hallo Tanja,

      auf den ersten Blick jedenfalls nicht. Was interessant ist, und das wird der Zeitverlauf zeigen, ob die Google Domains automatisch besser bewertet werden — was natürlich unfair wäre!

      Gut, ich glaube nicht daran. Denn der darauf folgende Shitstorm würde einem Super-Gau gleichen und Google auf die Top 1 der meist gehassten Unternehmen hieven. Aber warten wir doch lieber erstmal den „Abend“ ab, bevor wir den Tag loben. Unternehmen tun viel im eigenen Interesse — besonders im Bezug aufs liebe Geld. ;)

      Hendrik

  2. TanjasBunteWelt

    Ja das liebe Geld ;-) abwarten und Tee trinken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.