Blog Tipps Blog Tools

Blogger-Segen: Google Notizen App mit Texterkennung

Google Notizen App Symbol

Bist du ein Blogger, der unterwegs viel in Notizbücher schreibt? Deine Artikel oder Ideen wandern also in dein Notizbuch und du bist es leid, ständig jedes einzelne Wort abschreiben zu müssen? Dann geht es dir genauso wie mir; und zum Glück gibt es jetzt eine Lösung für unser Problem: Die Google Notizen App mit OCR-Texterkennung. Mache aus analogen Text einfach digitalen!

Google Notizen (früher Google Keep) ist zwar kein Evernote und teilweise etwas unübersichtlich; aber dafür ist es kostenlos und wird stets erweitert. Da nimmt man den geringen Funktionsumfang in Kauf — wer möchte schon hundert Features, die eh nicht genutzt werden?

Hauptsache:

  • Es lassen sich Notizen erstellen
  • und To-Do Listen sind dabei

Mehr braucht man als Blogger doch gar nicht? Oder etwa doch?

Wie wärs mit einer vollwertigen Texterkennung?! Richtig. Was viele nicht wissen: Google Notizen bietet seit geraumer Zeit eine OCR-Texterkennung an.

Also eine Funktion die Texte von Plakate, Notizzetteln oder Büchern in digitalen Text umwandelt — klingt nicht nur gut, sondern ist es auch.

Google Notizen
Google Notizen (Bild: Blogkurs – Deutsch für junge Profis: Wolf Schneider)

Genial für Blogger, die ihre Artikel und Ideen unterwegs via Notizbuch festhalten. Damit wird das Abschreiben überflüssig; denn ein Foto genügt, und der analoge Text ist als digitale Version verfügbar.

Da ich solche Features liebe, findest du im Folgenden eine Anleitung.

Google Notizen: ORC-Texterkennung nutzen

Erst einmal musst du dir die Google Notizen App via Google PlayStore auf dein Android-Smartphone herunterladen. Anschließend öffnest du die App und dir stehen 4 Optionen zur Verfügung: Notiz erstellen, To-Do Liste erstellen, Sprachnotiz erstellen und Fotonotiz erstellen.

Google Notizen App Interface
Wähle die vierte Option (das Kamera Symbol), um eine Fotonotiz zu erstellen.
(Bild: Blogkurs)

Du wählst die vierte Option und hast die Wahl: Entweder du knipst eben ein Foto von einer analogen Notiz, oder du wählst ein bereits vorhandenes Bild — auch mit Bildern aus deiner Galerie funktioniert die Texterkennung.

Wichtig ist, dass der Text gut erkennbar ist und zur Not greife auf den Lichtblitz zurück.

Hast du das Bild geschossen oder ausgewählt, erscheint es als Head-Grafik deiner Notiz.

Bevor du jetzt eine Eingabe tätigst, klickst du auf das Optionen-Symbol (Drei-Punkte-Horizontal) und wählst den Reiter „Bildtext erfassen“; jetzt musst du einen Moment lang warten … und TADA: Jetzt sollte der analoge Text deines Bildes 1 zu 1 in deiner Notiz stehen.

Anschließend kannst du weitere Einstellungen vornehmen. Zum Beispiel einen Titel eingeben oder eine Erinnerung erstellen; also ideal für Blogger!

Viel Spaß mit der Google Notizen App und erzähle deinen Blogger-Freunden von dieser tollen App!

0 Kommentare zu “Blogger-Segen: Google Notizen App mit Texterkennung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.